Falsch vs. Fehlen

Written by on 29. November 2017

Falsch vs. Fehlen

Stelle dir mal vor, dein Chef kommt nach dem Meeting in dein Büro und sagt zu dir:

„Sie sind ja schon seit mehreren Wochen mit diesem Projekt beschäftigt und der Zwischenstand, den sie im Meeting verkündet haben, ist absolut nicht dem vorgegebenen Zeitplan entsprechend. Was läuft hier falsch?“ Wenn du diese Frage des Chefs liest – wie fühlt es sich für dich an? Fühlst du dich gut dabei? Spürst du, dass sich eher eine negative Energie in dir aufbaut?

Wie könnte man an dieser Stelle anders vorgehen?

Nähere ich mich einem Problem aus der Vogelperspektive, indem ich nicht Sachverhalte mit dem Label „falsch“ versehe, sondern nach den Dingen frage, die noch fehlen könnten, füge ich der Konversation eine deutlich positivere Energie hinzu.

Anstelle einer bestimmten Person die Schuld zuzuweisen und damit negativen Druck aufzubauen, fokussiere ich mich und den Gesprächspartner, mit der Frage:“Was fehlt noch?“, auf Dinge die noch entwickelt werden müssen und damit dem gemeinsamen Ziel dienlich sind.

Bist du der Chef, dann tausche die Frage: „Was läuft hier falsch?“ mit der Frage: „Was fehlt noch?“ und bemerke, wie sich dein und das Gefühl des Gesprächspartners damit verändert. Vielleicht magst du als Chef sogar fragen wollen:“Wie kann ich ihnen helfen?“



Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published.



Continue reading


Search